Katschbergtunnel Maut

Freitag, 21. April 2023 um 16:29 (Aktualisiert am  Samstag, 30. September 2023 um 17:12)

Die Katschbergtunnel Maut fällt bei der Durchfahrt durch den Katschbergtunnel an. Dieser liegt auf der Tauernautobahn. Man bezahlt eine Sondermaut für die Fahrt auf dieser wichtigen Nord-Süd-Route durch Österreich.

Katschbergtunnel Maut

Österreich ist ein bergiges Land, fast 70 % des Landes sind Gebirge und gehören überwiegend zu den Alpen. Wer mit dem Auto in Österreich unterwegs ist bemerkt unweigerlich die vielen Tunnel, die das Straßennetz prägen, auf der Nord-Süd-Route durch das Land durchfährt man dabei auch den Katschbergtunnel. Für die Durchfahrt durch den Tunnel fällt eine Sondermaut an – hier finden Sie alle wichtigen Informationen über den Tunnel, die Maut und was Sie sonst noch wissen müssen.

Die Tauernautobahn und der Katschbergtunnel

Wer in Österreich mit dem Auto unterwegs ist, der wird vermutlich wissen: Man braucht für die meisten Strecken die übliche Österreich Vignette für die Benutzung der Straßen. Das gilt grundsätzlich auch für die österreichische A10, die auch Tauern-Autobahn genannt wird. Diese Autobahn ist eine der wichtigsten Verbindungen in Nord-Süd-Richtung in Österreich. Vor allem Reisende in Richtung Süden werden diese wichtige Autobahn benutzen, die auch Salzburg und Kärnten miteinander verbindet. Die Tauernautobahn führt durch den Autofahrer über die Alpen, es kann deshalb kaum verwundern, dass man insgesamt vierzehn Tunnel auf dieser Straße durchführt, die Alpen stellen hier an den Straßenbau besondere Herausforderungen, die man bei der Fahrt auf dieser besonderen Straße auch an den vielen Tunneln bemerkt. Auf der Tauernautobahn befindet sich unter vielen anderen auch der Katschbergtunnel, der in Österreich zu den Sondermautstrecken gehört. Das bedeutet: man braucht dort die übliche Vignette für Österreich zwar nicht, muss aber für die Durchfahrt eine Sondermaut bezahlen, da diese im Preis für die Vignette nicht enthalten ist.

Die Tauernautobahn wurde bereits vor dem zweiten Weltkrieg geplant, ist aber dann erst nach dem Krieg in Etappen fertiggestellt worden. Anders als oft angenommen gibt es allerdings keinen Katschberg in Österreich, durch den dieser Tunnel führt - der Katschberg ist eine Straße (auch Katschberg-Straße genannt) mit vor allem lokaler Bedeutung. Es handelt sich um die österreichische B 99, die Sie als Urlauber wahrscheinlich nur dann kennenlernen, wenn der Katschbergtunnel gesperrt ist und Sie eine Ausweichroute befahren müssen. Der Tunnel verbindet das Katschtal mit dem salzburgischen Lungau und ist damit Teil der Strecke von Villach nach Salzburg.

Achtung: Am Katschbergtunnel kommt es immer wieder zu Staus oder auch Blockabfertigung. Die Blockabfertigung ist ein künstlich herbeigeführter Stau, der dafür sorgt, dass sich der Verkehr im Tunnel nicht staut und flüssig den Tunnel durchfahren kann. Das ist für Autofahrer oft ärgerlich, macht die Fahrt durch den Tunnel aber erheblich sicherer.

Katschbergtunnel Mautgebühren

Gerade wer mit dem Auto in Österreich Richtung Süden unterwegs ist, zum Beispiel auf der Durchfahrt durch Österreich in Richtung Italien, Slowenien oder andere Länder des Balkans, wird in vielen Fällen die Tauernautobahn befahren. Diese führt wie gesehen durch den Katschbergtunnel, aber auch in unmittelbarer Nähe durch den Tauerntunnel. Die Sondermautstrecke erstreckt sich auf beide Tunnel sowie die Strecke zwischen beiden Tunneln, mit der Zahlung der Sondermaut darf man also durch beide Tunnel fahren. Wenn Sie Österreich also auf der Tauernautobahn durchfahren benötigen Sie sowohl die Vignette für Österreich, als auch die Sondermaut für die Durchfahrt durch den Tauerntunnel und den Katschbergtunnel.

Katschbergtunnel Maut hier kaufen

Sie können die Sondermaut für den Katschbergtunnel zum Beispiel direkt bei der ASFINAG kaufen. Wenn Sie das vorhaben, brauchen Sie allerdings eine gute Portion Zeit und Geduld - Sie haben dort nach Bestellung eine Wartezeit von 18 Tagen. Das ist deshalb nur dann eine Möglichkeit für Sie, wenn Ihre Reise noch eine Weile hin ist. Es gibt außerdem bei St. Michael eine Mautstelle, an der man die Katschbergtunnel Maut lösen kann. Sie können die Sondermaut Katschbergtunnel auch bequem bei uns kaufen, Sie erhalten dann die praktische Videomaut schon vor Ihrer Reise - auch dabei erhalten Sie die offizielle Videomaut. Wo immer Sie diese kaufen, achten Sie bei der Eingabe Ihres KFZ-Kennzeichens unbedingt darauf, sich nicht zu vertippen. Denn ein falsch eingegebenes Kennzeichen führt letztlich zu einer ungültigen Registrierung.

Hier die Kosten in der Übersicht

Die Gebühren für die Durchfahrt durch den Katschbergtunnel betragen für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht aktuell 13,50 Euro. Man kann die Katschbergtunnelmaut direkt am Tunnel bezahlen, dabei hat man die Wahl entweder in bar zu zahlen, oder mit einer Kreditkarte. Sie müssen dann allerdings Wartezeit in Kauf nehmen.

Strafen und Bußgelder

Für Mautpreller gilt beim Katschbergtunnel das selbe, das auch für Österreich allgemein gilt: Das Straßennetz wird mit einem Videosystem überwacht, das die KFZ-Kennzeichen mit den in der Datenbank registrierten gültigen Vignetten abgleicht. Wenn ein Fahrzeug nicht registriert ist, dann wird dies sofort erkannt. Man kann der Maut deshalb nicht entkommen - und sollte diese deshalb gleich zahlen, am besten schon vor der Reise um ohne weitere Wartezeit einfach die Tunnel zu durchfahren.

Was geschieht denn, wenn man als Mautpreller erwischt wird? Dann drohen saftige Strafen, die sehr viel höher sind als die Mautgebühren. Grundsätzlich sollte jeder Autofahrer, der nach Österreich fährt, auch die Bestimmungen kennen, was man im Fahrzeug obligatorisch mitführen muss, sonst drohen auch hier Strafen, die sich ganz einfach vermeiden lassen, wenn man weiß wie. Das erfahren Sie bei uns.

Maut zu zahlen lohnt sich

Wer die Maut für Österreich bezahlen muss, und dann auch zusätzlich die Sondermaut um einen Tunnel wie den Katschbergtunnel zu durchfahren, wird sich vielleicht fragen, warum man die Maut unbedingt bezahlen muss. Bei der Durchfahrt mehrerer Länder summieren sich da einige Beträge. Man sollte wissen: Die Maut wird in Österreich von der Infrastrukturgesellschaft ASFINAG eingezogen. Die Einnahmen der ASFINAG gehen in den Ausbau und die Wartung des Straßennetzes und auch der Tunnel. Wir haben ja schon gesehen, dass die Tauernautobahn durch insgesamt 14 Tunnel führt, die Kosten für den Bau und die Wartung dieser Infrastruktur sind natürlich erheblich. Zum Beispiel werden die Tunnel immer wieder ausgebaut und dabei auch die Sicherheit der Tunnel immer weiter verbessert. Vielleicht ist auch gut zu wissen, dass die Tunnel in Österreich zu den sichersten in Europa gehören.

Vor allem lohnt es sich, die Maut vorher schon online zu kaufen, es sei denn Sie möchten vor den Ticketschaltern vor dem Katschbergtunnel unbedingt Wartezeit verbringen. Für die online gelöste Maut gibt es dann auch eine eigene Spur: freie Fahrt für Sie. Bestellen Sie Ihre Videomaut einfach online von zuhause aus, Sie sparen sich damit zusätzliche Wartezeit und haben freie Fahrt durch den Katschbergtunnel und den Tauerntunnel

Geschichte des Katschbergtunnels

Der Katschbergtunnel ist in der längeren der beide Röhren 5,89 Kilometer lang und wurd im Dezember 1974 für den Verkehr freigegeben. Der Tunnel sollte ursprünglich aus zwei Röhren bestehen - zweiröhrige Tunnel leiten den Verkehr schneller, denn dadurch wird der Gegenverkehr durch eine getrennte Röhre geleitet und zum Beispiel Unfälle und Staus wirken sich nur auf eine Röhre aus. Dadurch sind zweiröhrige Tunnel natürlich auch erheblich sicherer, weil weniger Unfälle passieren können, da oft Gegenverkehr eine Unfallursache ist.

1988 hat man allerdings den Plan der zweiten Röhre wieder aufgegeben, weil das Verkehrsaufkommen geringer als erwartet ausfiel und die Baukosten der weiteren Röhre zu hoch erschienen. Eine tragische Brandkatastrophe im Jahre 1999 im nahegelegenen Tauerntunnel, bei der 12 Menschen ums Leben kamen, hat die ASFINAG allerdings dazu bewegt, die Planung einer zweiten Röhre für die Erhöhung der Sicherheit im Katschbergtunnel wieder aufzunehmen und das gesamte Sicherheitskonzept der beiden Tunnel zu verbessern. 2004 wurde dann mit dem Bau der zweiten Röhre (Oströhre) begonnen und diese in 2008 fertiggestellt. Üblicherweise wird dann zunächst der komplette Verkehr inklusive Gegenverkehr durch die neue Röhre geleitet, damit die alte Röhre saniert und sicherheitstechnisch auf den gleichen Stand wie die neue gebracht werden kann. So sind seit dem 30. April 2009 beide Tunnelröhren in Betrieb, jeweils mit zwei Fahrspuren.

Dennoch kommt es, gerade zur Urlaubszeit und an Wochenenden, am Katschbergtunnel immer wieder zu Staus - die Strecke ist wie gesehen eine der wichtigsten Verbindungen in Nord-Süd-Richtung über die Alpen. Es kommt auch vor, dass der Katschbergtunnel gesperrt wird, zum Beispiel bei Wartungsarbeiten. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall vor der Reise die aktuellen Nachrichten zu den Tunnels entlang der geplanten Fahrstrecke anzuschauen. Wenn der Tunnel gesperrt ist kann man die Tunnelstrecke auch umfahren, die oben bereits erwähnte B 99 ("Katschberg") verläuft entlang des Tunnels und führt dann ebenso ans Ziel - wenngleich die Fahrt dann etwas länger dauert.

i-Vignette Logo i-Vignette

NJ Vignette BV ist ein Vermittler und beantragt die Vignette in Ihrem Namen. NJ Vignette BV berechnet eine Vermittlungsprovision.

Es wird ein Vertrag zwischen Ihnen und der offiziellen Stelle des Landes geschlossen, die die Vignette für die Maut ausstellt.

Die Preise auf unserer Website enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

NJ Vignette B.V., Steenplaetsstraat 6, Unit 4.14 (keine Besuchsadresse), 2288AA Rijswijk, Niederlande. HK: 88910652, MwSt: NL864820458B01