Die DARS Slowenien

Wer in Slowenien als Autofahrer unterwegs ist, kennt mit einiger Wahrscheinlichkeit den Begriff "DARS". Sicherlich wissen viele nicht genau, was sich dahinter verbirgt, aber zumindest wenn eine Vignette für die Nutzung des Straßennetzes in Slowenien benötigt wird, dann taucht der Begriff DARS auf.

Die DARS d.d. ist die 1993 gegründete Autobahn-Betreibergesellschaft der Republik Slowenien. In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was wichtig zu wissen ist - von der Zuständigkeit für die Erhebung der Maut zu den weiteren zahlreichen Aufgaben dieser Infrastrukturgesellschaft.

Infrastrukturgesellschaft DARS Slowenien

Die DARS ist mit den Projekten des slowenischen Autobahn- und Schnellstraßennetzes zu dem geworden, was sie heute ist. Die Vignette für Slowenien, sowie alle relevanten Informationen rund um die Maut für Slowenien bekommen Sie übringens ganz bequem auf dieser Webseite.

Geschichte des Unternehmens

Das Unternehmen wurde am 7. Dezember 1993 gegründet und ist seither für das slowenische Netz der Autobahnen und Schnellstraßen zuständig. Slowenien ist 1991 unabhängig geworden, die DARS ist deshalb in dem jungen Staat als Verwaltungsorganisation für einen wichtigen Teil der Infrastruktur geschafffen worden. Aufgrund der Lage in Europa ist Slowenien auch als Transferland für Kraftfahrzeuge wichtig.

Firmenname

Die Abkürzung DARS steht für "Družba za avtoceste v Republiki Sloveniji". Die Firma ist das offizielle Management- und Wartungsunternehmen für die Autobahnen, Verkehrsinfrastruktur und die Mautpflicht in Slowenien. Als Fahrer schwerer Fahrzeuge kennt man am ehesten DarsGo, die slowenische Mautlösung für LKW und andere Fahrzeuge über 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Wer dagegen mit einem PKW unterwegs ist und das genannte Gewicht nicht überschreitet, braucht dagegen eine Vignette, um die Maut zu bezahlen.

DARS Zuständigkeit und Ressourcen

DARS ist natürlich für ganz Slowenien zuständig, insgesamt 625 Kilometern Autobahnen und Schnellstraßen, außerdem für die Zubringer, Auf- und Abfahrten und Ruhezonen entlang der Straßen. Die Firma mit Sitz in Ljubljana hat über 1.200 Mitarbeiter, betreibt sechs Filialen, vier regionale Zentren in Kozina, Vransko, Slovenske Konjice und Ljubljana und unterhält darüber hinaus ein PIC genanntes, sehr modernes Verkehrsinformationssystem. Ein paar Worte zum PIC (das steht für »Prometno-informacijski center za državne ceste«): Dieses System erfasst den Zustand der Straßen, die Verkehrslast, Wetterdaten etc. und trägt mit der Datenauswertung dazu bei, den Verkehr möglichst ununterbrochen fließen zu lassen.

Mautstraßen in slowenien

Aufgaben der DARS

Die DARS hat natürlich ein ganzes Bündel von Aufgaben. Dies sind die Folgenden:

Mautsystem und Vignette

Das Vignetten- und Mautsystem Sloweniens ist eine der wichtigsten Aufgaben der Betreibergesellschaft, denn so finanziert sich die DARS auch für die vielen weiteren Aufgaben.

Am 1. Juli 2018 wurde die Vignette offiziell eingeführt für PKW und Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Für schwere Fahrzeuge wie LKW und Wohnmobile über 3,5 Tonnen wurde am 1. April 2018 die DarsGo Box eingeführt, die streckenabhängig die zu bezahlende Maut errechnet. Das vorige System mit Mautstationen, an denen stets angehalten werden musste, wurde unmittelbar abgeschafft und durch ein mikrowellenbasiertes vollautomatisches System ersetzt. Neben diesem System führen auch die Polizei und DARS-Mitarbeiter Kontrollen durch.

Für PKW und leichte Wohnwagen wurde die E-Vinjeta genannte digitale Vignette eingeführt, die den alten Aufkleber auf der Windschutzscheibe ersetzt. Damit ist Slowenien eines der modernsten Mautsysteme in Europa, bei Einführung des Systems war dies eine echte Pionierleistung: Kein Aufkleber auf dem Auto, alles Notwendige bekommt man in den E-Mail-Eingang geschickt. Der Kauf der digitalen Vignette ist damit einfach und unkompliziert geworden.

Die DARS hält dieses Mautsystem am Laufen und garantiert damit eine unkomplizierte Reise für Autofahrer im Land durch das Land.

Wartung der Autobahnen und Schnellstraßen

Die regelmäßige Wartung der Autobahnen und Schnellstraßen ist natürlich eine wichtige Aufgabe aller Betreibergesellschaften, dazu gehört zum Beispiel auch ein Winterräumdienst. Zur Wartung gehören auch Reparaturen, zB. der Leitplanken, die Reinigung der Schilder und Signalanlagen, die Pflege der Grünstreifen, regelmäßige Straßenausbesserungen, etc. Bei kleineren Arbeiten wird meist ein Fahrstreifen gesperrt und der Verkehr über den verbleibenden geleitet, größere Arbeiten führen auch mal zu Sperrungen, die in der Regel auf die Nachtzeit gelegt werden, um den Verkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen. Auch das gehört zu einem gut funktionierenden Straßennetz dazu.

Verkehrsüberwachung und Verwaltung

Die DARS überwacht darüber hinaus den Verkehr in Slowenien. Dazu gehört auch das oben erwähnte Verkehrsinformationszentrum PIC, das Echtzeitdaten aus dem gesamten Straßensystem sammelt, auswertet und für die Optimierung des Verkehrsflusses nutzt. Dazu gehören zum Beispiel auch Auswirkungen des Wetters auf den Straßenverkehr. Die DARS arbeit auch dabei eng auch mit den angrenzenden Ländern zusammen.

Kooperationsprojekte, Investitionen und Sanierung

Das größte Projekt in Zusammenarbeit mit einem anderen Land war für die DARS der Bau des Karawankentunnels, der gemeinsam mit Österreich betrieben wird und die beiden Länder verbindet. Die Partnerorganisation in Österreich ist die sogenannte ASFINAG, die ebenfalls als Infrastrukturgesellschaft in staatlicher Hand für Straßen- und Tunnelbau zuständig ist. Der Tunnel verbindet die beiden Länder auf einer Länge von fast 8 Kilometern, der derzeitige Einröhrentunnel soll bis 2026 eine zweite Röhre erhalten.

Ein weiteres großes Projekt für die DARS war der Bau des Viaduktes von Črni Kal, das im Jahr 2004 für den Verkehr freigegeben wurde, ein komplexes Autobahnbrücken-Projekt, das das Osp-Tal auf einer Länge von 1065 Metern überspannt und an der höchsten Stelle beinahe 100 Meter über der Talsohle verläuft.

Welche Dienstleistungen DARS darüber hinaus erbringt

Der eine oder andere fragt sich vielleicht, ob das alle Aufgaben waren, mit denen die DARS beauftragt ist. Es gibt natürlich mehr als das. Weitere Aufgaben sind zum Beispiel auch die Zuständigkeit für das Telekommunikationsnetzwerk entlang der Autobahnen Sloweniens. So gibt es zum Beispiel in Zusammenarbeit mit der slowenischen Telekom das sogenannte Wi-Fi DARS, ein schnelles Internet-Angebot, das an allen wichtigen Raststätten entlang des Straßennetzes gegen eine geringe Gebühr verfügbar ist (Zugangscodes gibt es günstig an Tankstellen zu kaufen).

Die Partner der DARS

Partner und Kooperationen im Ausland gibt es bei der DARS natürlich auch. Das obige Beispiel Karawankentunnel hat es gezeigt, zB. mit der ASFINAG in Österreich gibt es eine enge Zusammenarbeit, ebenso mit den Betreibergesellschaften anderer Nachbarländer. So wird garantiert, dass Reisende beim grenzüberschreitenden Verkehr keine Probleme haben.

i-Vignette Logo i-Vignette

NJ Vignette BV ist ein Vermittler und beantragt die Vignette in Ihrem Namen. NJ Vignette BV berechnet eine Vermittlungsprovision.

Es wird ein Vertrag zwischen Ihnen und der offiziellen Stelle des Landes geschlossen, die die Vignette für die Maut ausstellt.

Die Preise auf unserer Website enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

NJ Vignette B.V., Steenplaetsstraat 6, Unit 4.14 (keine Besuchsadresse), 2288AA Rijswijk, Niederlande. HK: 88910652, MwSt: NL864820458B01